Donnerstag, 6. September 2012

Ein Grund zum Feiern

05.09.2012
Am Ende des heutigen Tages gab es wirklich einen Grund zum Feiern. Auf allen Baustellen sind nun die Dächer eingedeckt und auch innen schaut es schon bewohnbar aus.
Wir waren zum feierlichen Abschluss des Tages bei der "Biba", sie hat ein kleines idyllisches Gasthaus an der Trina, BhB hat uns eingeladen und wir haben sehr gut gegessen und viel Spaß gehabt. DANKE!

Bei allen 3 Häusern wurde wieder von 8 bis 18 Uhr gearbeitet. Der Einsatz aller Teammitglieder ist enorm, alle packen an, wissen was zu tun ist und arbeiten bis zum Umfallen. Die Stimmung auf den Baustellen ist so gut, es ist mit Worten kaum zu beschreiben, mit welchem Einsatz unsere jungen Freunde (= Schüler/innen) hier arbeiten und sich für die Familien einsetzen. Ihr, die Leser dieses Blogs, müsstet sehen, wie sich unsere Schüler/innen mit den Familien verstehen, sich unterhalten, Spaß haben und lachen, miteinander kochen und wie liebevoll sie mit den Kindern umgehen.
Da ich heute nur auf einer Baustelle war, kann ich euch fast nur Bilder davon zeigen ( die Monika wird es mir hoffentlich verzeihen), aber morgen gibt es auch wieder Fotos von ihrer Baustelle.

Wie gesagt, die Stimmung ist nach wie vor sehr gut, wir haben trotz der Arbeit auch viel Spaß und wir genießen auf unsere Art die letzte Ferienwoche.

Robert, Gabi, Heinz, Greti und Max





Gemütlich

Martina und Monika


Hannes, Theresa und Monika


Theresa und Christine
Pause
Teamwork
Besonders erwähnen möchte ich heute ein Mitglied der "mission srebrenica 2", der auf seiner Baustelle der wichtigste Mann ist, ohne den gar nichts funktionieren würde, weil er der "Versorgungsmanager" ist.

Voll im Einsatz


Der Alois (auf bosnisch "Lois") ist dafür zuständig, dass jeder sein richtiges Brett bekommt, das er selbst genau abgelängt hat ("Lois, zwoa Meter 36!") und alles liefert und besorgt, was seine Hackler auf der Baustelle benötigen. Ich kann nur sagen: "Der Lois is a Wahnsinn" und wir sind sehr froh, dass er mit dabei ist. Wegen seines enormen Einsatzes ist er auch der "Präsident der mission srebrenica 2".

Der Graben für die Wasserleitung wurde von unseren Jungs heute auch fertiggestellt, die haben so toll gearbeitet, dass die Leitung auch gleich verlegt werden konnte. Morgen kommt der Hochbehälter, den wir dann "irgendwie" an seine Bestimmungsstelle bringen müssen.

Wir haben heute wieder sehr viel gearbeitet, alle Häuser sind eingedeckt wurden teilweise innen verschalt und die Vorbereitungsarbeiten für die Veranden haben schon begonnen. Wir haben aber keine Sorge, dass uns morgen die Arbeit ausgeht, weil noch sehr viel zu erledigen ist. Am Freitag werden wir die Häuser an Menschen übergeben, deren derzeitige Situation mehr als besch....  ist und die trotzdem  voll Zuversicht in ihre Zukunft blicken.






Wir bedanken uns bei der großen Anzahl der Blogleser und freuen uns schon auf morgen und eure Kommentare!

Das Bild des Tages:

Heinz mit Alex und Monika
Liebe Grüße an alle unsere Lieben daheim, gute Nacht und 
"bis morgen"!
 

Kommentare:

  1. Liebe Klessheimer!
    Es ist wieder toll zu sehen, was ihr geschafft habt. Und Heinz: deine Schulzeit endet wohl so, wie sie begonnen hat, du hast die Mädels der HWS ins Herz geschlossen. Vor 34 Jahren sie zwar noch am Heffterhof gewesen, heute sind sie sozusagen vor der Haustür. Vielleicht braucht die HWS dich im nächsten Schuljahr noch. Robert, du kannst vielleicht doch bei den SN anheuern. Ich wünsche euch allen noch ein gutes Gelingen und viel Spass.
    Ganz liebe Grüße aus dem verregneten Großgmain

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bauteam!
    Wenn wir eure Fotos ansehen, sehen wir glückliche,zufriedene und etwas müde Gesichter!
    Einfach nur toll was ihr jeden Tag schafft!Morgen ist schon der letzte Tag und wir freuen uns euch wohlbehalten zurückzubekommen!!
    Schöne liebe Grüsse aus dem heute sonnigen Michaelbeuern
    senden euch Barbara,Gerhard,Katrin und Lorenz
    PS: Das Foto des Tages finden wir heute Echt toll!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Team 2!
    Ein großes Lob aus Klessheim - anhand der Berichte und Fotos sehen wir alle, was ihr täglich leistet. Ein großes Dankeschön an alle, besonders auch an die "Nicht-Klessheimer" für ihren Einsatz!
    Robert - mit wie wenig Schlaf kommst du eigentlich aus???

    Ich wünsche euch einen erfolgreichen Abschluss eurer Mission und ein gesundes Nachhausekommen! Wir sorgen inzwischen dafür, dass ihr ab nächsten Montag wieder im Schulalltag seid: Stundenplan, LFV, Klassenlisten, Konferenzvorbereitung,....


    LG,

    Dir. Hans

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Klessheimer mit Freunden,

    An den Bildern kann man erkennen, welche Freude ihr beim Helfen habt. Ich bin dankbar, dass ihr diesen Menschen in Bosnien ein Dach über ihre Heimat gebaut habt.

    Liebe Grüße

    Peter (Kiesenhofer)

    AntwortenLöschen